Foto © Joseph Emonts-Pohl


Ralf Zeigermann
wurde 1960 in Dortmund geboren.

In den Siebziger Jahren war er Gitarrist in diversen Dortmunder Bands.

Nach dem Studium des Grafik-Design arbeitete er ab 1982 als Art Direktor bei der Werbeagentur GGK Düsseldorf. 1985 holte Jürgen Scholz ihn nach Hamburg, um für Scholz & Friends die Werbung für Katzenfutter zu revolutionieren, was aber am Widerstand des Kunden scheiterte – also ging Zeigermann 1987 zu der Hamburger Werbeagentur FCB, wo er dem Dentagard-Biber seine endgültige Form verlieh, die sich bis heute nicht verändert hat. In die Hamburger Zeit fallen auch seine Veröffentlichungen von Antarktis Expedition 1931/32 – Das Tagebuch des Peter Ludwig Fall und Die Randomisiermaschine – Kurzgeschichten und Cartoons (beide erschienen bei Greno). Weitere Veröffentlichungen folgten, darunter viele Buchillustrationen und Cartoons.

1993 machte er den Sprung über den Kanal nach Cambridge, wo er für die Cambridge University Press Bücher gestaltete, danach folgten einige Stationen in Brüssel und Mailand.

Seit 1999 lebt und arbeitet Ralf Zeigermann als freiberuflicher Grafiker und Illustrator in London, fühlt sich dort außerordentlich wohl, spielt immer noch Gitarre und betreibt mehrere Webseiten.